Estrich-Dämmschicht-Desinfektion2019-03-04T09:26:30+00:00

Estrich-Dämmschicht-Desinfektion

Sanierung von Wasserschäden mit mikrobiellem Befall

Eine Estrich-Dämmschicht-Desinfektion ist vor allem bei Überschwemmungen, Rückstau durch Kanalisation sowie bei Wasserschäden, die längere Zeit unbemerkt geblieben sind unumgänglich.

Beim Eindringen von Schmutzwasser muss zuerst untersucht werden, welche Art von Desinfektion notwendig ist. Denn je nach Art der Verschmutzung (Schimmelpilz, Trinkwasserschäden, Fäkalkeime …) müssen entsprechende Wirkstofflösungen verwendet werden.

Bei einer Desinfektion der Estrich-Dämmschicht wird eine Wirkstofflösung bis zur Oberkante des Estrichs in den Aufbau eingebracht. Durch diesen Spülvorgang  werden auch kleinste Mikroorganismen in der Lösung transportiert und in Filtern abgeschieden. Vor allem Sporen lassen sich durch diese Maßnahme hervorragend beseitigen.

Oft wird ein Rückbau des Fußbodens empfohlen. Doch eine Rückbaumaßnahme des Fußbodenaufbaus ist nicht nur mit erheblichen Kosten sondern auch mit einer Vielzahl sonstiger Unannehmlichkeiten verbunden.  Grundsätzlich sollte erst mal eine Estrich-Dämmschicht-Desinfektion in Betracht gezogen werden.

Ob Rückbau, Desinfektion oder auch eine Kombination hieraus –  maßgeblich ist letztlich, dass der Geschädigte so bald wie möglich wieder seine Räumlichkeiten bedenkenfrei nutzen und bewohnen kann. Nach intensiver Untersuchung des Schadens empfehlen wir die bestmöglichste Maßnahme.

Spektrosan: Telefon 06842 538231